ednb.de Segler
Luftsportverein Zellertal e.V.   
am Flugplatz Arnbruck (EDNB)     

Lizenzarten und deren Rechte

Ultraleicht * Segelflug Motorflug *

Aerodynamisch gesteuert:
- Gültig in Deutschland für dt. UL
- 472,5 kg max. Abfluggewicht
- 1 Passagier

Weitere Lizenzarten für:
- Gewichtsgesteuerte UL
- UL-Segler
- UL-Tragschrauber (Gyrokopter)
- UL-Hubschrauber
- 120-Kg-Klasse
- Nichtzulassungspflichtige UL

SPL:
- International gültig
- Medical Klasse 2
- Kommerziell möglich

LAPL-S:
- gültig in EASA-Ländern
- LAPL-Medical
- nicht kommerziell
- kein Fluglehrer

PPL(A):
- International gültig
- maximal 6-sitzig
- Medical Klasse 2
-

LAPL(A):
- gültig in EASA-Ländern
- maximal 4-sitzig
- LAPL-Medical
- nicht kommerziell
- nur SEP Land oder TMG bis 2000kg

Motorsegler (TMG)
Keine eigene Lizenz. Die Berechtigung kann sowohl in der Segelflug- als auch in der Motorfluglizenz eingetragen werden.

* Im Folgenden wird nur Bezug genommen auf Lizenzen für aerodynamisch gesteuerte Ultraleicht und auf Lizenzen für einmotorige, kolbengetriebene, maximal 2000kg schwere Motorflugzeuge im nichtkommerziellen Sichtflugbetrieb.

Ausbildung

Ultraleicht Segelflug Motorflug

Voraussetzungen:
- Alter: 16 Jahre bei Ausbildungsbeginn
- LAPL-Medical
- Lizenzerhalt mit 17 Jahren

Umfang:
- 60 Theoriestunden in 7 Fächern
- 30 Flugstunden, davon:
- 5 Flugstunden im Alleinflug
- 40 Starts im Alleinflug
- Überlandflüge: 3 x 50 Km im Alleinflug und 2 x 200 Km mit FI

Ausbildungshandbuch

Voraussetzungen:
- Alter: 14 Jahre bei Ausbildungsbeginn
- LAPL-Medical oder Medical Klasse 2
- Lizenzerhalt mit 16 Jahren

Umfang:
- x Theoriestunden in 9 Fächern
- 15 Flugstunden und 45 Starts auf Segler/TMG, davon:
- maximal 7 Stunden auf TMG
- 10 h mit FI und 2 h im Alleinflug
- Streckenflug: 50 Km im Alleinflug oder 100 Km mit FI

Voraussetzungen:
- Alter: 16 Jahre bei Ausbildungsbeginn
- Medical Klasse 2 bzw. LAPL-Medical
- Lizenzerhalt mit 17 Jahren

Umfang PPL(A):
- 60 Theoriestunden in 7 Fächern
- 45 Flugstunden, davon:
- 25 h mit FI
- 10 h im Alleinflug, davon:
- 5 h Alleinüberlandflug
- Überlandflug: 270km, 2 Ldg.

Umfang LAPL(A):
- 60 Theoriestunden in 7 Fächern
- 30 Flugstunden, davon:
- 15 h mit FI
- 6 h im Alleinflug, davon:
- 3 h Alleinüberlandflug
- Überlandflug: 150km, 1 Ldg.

Weiterbildung

Ultraleicht Segelflug Motorflug

Passagierflugberechtigung:
- 5 Überlandflüge, davon:
- 2 mit FI und 200km Distanz mit Zwischenldg.
- Prüfung mit FI auf 2. 200km-Flug

Schleppberechtigung:

Auf Segelflug:

Auf Motorflug:

Fluglehrer:

COM-OPS (Kommerzielles Fliegen):
- Volljährigkeit
- 75 Stunden oder 200 Starts als PIC auf Segler oder TMG
- Befähigungsüberprüfung mit Prüfer

Kunstflug:
- 120 Starts als PIC vor Beginn der Ausbildung
- Ausbildung: 5 Stunden oder 20 Flüge
- Erweiterung auf weitere Kategorie (TMG): 3 Flüge mit FI

Auf Motorsegler (TMG):
- 6 Stunden Ausbildung (davon 4 mit FI)
- 150 km Allein-Überlandflug mit Zwischenlandung
- Praxisprüfung durch Prüfer

Auf Ultraleichtflug:
- 10 Stunden Ausbildung (20 anrechenbar)
- Theorieprüfung durch Fluglehrer
- Prüfung in Pyrotechnik
- Praxisprüfung durch Fluglehrer

Auf Motorflug:

Fluglehrer:

Schleppberechtigung:

Kunstflugberechtigung:

Auf Ultraleichtflug:
- Einweisung mit Fluglehrer (60 Minuten)
- Prüfung in Pyrotechnik

Auf Motorsegler (Rating TMG):
- 5 Stunden Ausbildung
- Praxisprüfung durch Prüfer
- gleiches gilt für Rating TMG -> SEP

Auf Segelflug:

Fluglehrer:

Lizenzerhalt

Ultraleicht Segelflug Motorflug

Lizenz:
Unbefristet gültig

Ausübungvoraussetzungen:
In den letzten 24 Monaten:
- 12 Stunden auf UL/TMG/SEP
- 12 Starts und Landungen
- 1 Übungsflug mit FI (60 Min. ohne Ldg. Entfällt in 120kg-Klasse)

Passagierberechtigung:
In den letzten 90 Tagen 3 Starts und Landungen mit einem Luftsportgerät derselben Art

Schleppberechtigung:
Unbefristet

Lehrberechtigung:
Nach 3 Jahren verlängern. Innerhalb der drei Jahre zwei von drei Bedingungen erfüllen:
- 60 Schulungsflüge
- Eine Weiterbildung
- Eine Kompetenzbeurteilung (jedes 3. Mal Pflicht)

Lizenz:
Unbefristet gültig

Ausübungvoraussetzungen:
In den letzten 24 Monaten:
- 5 Stunden
- 15 Starts und Landungen
- 2 Übungsflüge mit FI
- 5 Starts je Startart
Bei Nichterfüllung: Flugauftrag oder Befähigungsprüfung.

Passagierberechtigung:
In den letzten 90 Tagen 3 Starts und Landungen auf Segelflugzeugen

Lehrberechtigung:
Nach 3 Jahren verlängern. Innerhalb der drei Jahre zwei von drei Bedingungen erfüllen:
- 60 Schulungsflüge
- Eine Weiterbildung
- Eine Kompetenzbeurteilung (jedes 3. Mal Pflicht)

Lizenz:
Unbefristet gültig

PPL(A):
Ratings 24 Monate gültig, darin:
- 12 Stunden auf TMG/SEP
- 12 Flüge JE Rating
- 1 Übungsflug mit FI (60 Min)

LAPL(A):
In den letzten 24 Monaten:
- 12 Stunden auf TMG/SEP
- 12 Flüge JE Rating
- 1 Übungsflug mit FI (60 Min)

Passagierberechtigung:
In den letzten 90 Tagen 3 Starts und Landungen je Rating

Schleppberechtigung:
5 Schlepps in den letzten 24 Monaten

Lehrberechtigung:
Nach 3 Jahren verlängern. Innerhalb der drei Jahre zwei von drei Bedingungen erfüllen:
- 60 Schulungsflüge
- Eine Weiterbildung
- Eine Kompetenzbeurteilung (jedes 3. Mal Pflicht)

Aerokurier Artikel