ednb.de Segler
Luftsportverein Zellertal e. V.   
am Flugplatz Arnbruck (EDNB)     
Segelkunstflug beim LSV Zellertal

Kunstflug ist eine ganz besondere Erfahrung. Absolute Freiheit, Bewegung in alle drei Raumdimensionen. Rollen, Loopings, Rückenflug und das Gefühl vom Vielfachen der Erdbeschleunigung bis hin zur Schwerelosigkeit.

Aber warum mit dem Segelflugzeug? Grundsätzlich fliegt ein Segelflugzeug genauso wie ein Motorflugzeug, mit dem einzigen Unterschied, dass es durch den Luftwiderstand langsam an Höhe verliert. Und es hat eben genau den Vorteil, dass es keinen Motor hat. Die meisten Flugmotoren sind nämlich nicht rückenflugfähig und würden ausgehen. Die wenigsten Motorflugzeuge sind daher für Kunstflug zugelassen, wohingegen fast alle alltagstauglichen Segelflugzeuge dies schon sind. So auch unser doppelsitziger Ausbildungssegler ASK 21.

Es gibt drei Hauptflugfiguren im Kunstflug: Looping, Rolle (um Längsachse) und Turn (senkrecht nach oben bis zum Stillstand, Drehung und wieder nach unten). Die Geschwindigkeit des Seglers liegt dabei in Bereichen zwischen 0 und 220 km/h. Dabei treten g-Belastungen von -2g bis +4g auf. (1g bedeutet normale Erdbeschleunigung) Kombinationen der drei Hauptfiguren ergeben zahlreiche weitere Möglichkeiten. Siehe Beispielprogramm unten.

Die Kunstflugberechtigung ist eine Weiterbildungsmöglichkeit für fertige Piloten mit mindesten 50 Stunden Flugerfahrung und wird auch beim LSV Zellertal ausgebildet. Diese Lizenz ist sehr sinnvoll, da man lernt den Segler in allen Fluglagen sicher zu beherrschen. Passagiere nehmen bei uns aber nur die erfahrensten Piloten oder Fluglehrer mit.


Ablauf beim Mitfliegen

Als Passagier sollten Sie über normale Fitness verfügen und keine Erkrankungen haben. (Herz-, Kreislauf-, Gefäß-, Bandscheibenprobleme) Mit 80kg Körpergewicht bei vierfacher Erdbeschleunigung, z.B. im Looping, wiegen Sie 320kg! Kinder werden erst ab 14 mitgenommen!

Segelkunstflug ist nur mit Absprache möglich. Wir bieten auch Gutscheine an. Informationen zu den Kosten finden sie HIER.

Nach Terminvereinbarung bekommen Sie am Flugplatz eine Sicherheitseinweisung mit dem Fallschirm und dem Notausstieg aus dem Flugzeug (ca. 10 Minuten). Danach nehmen Sie auf dem hinteren Sitz des Seglers platz und der Start beginnt. Per Schleppflugzeug wird der Segler auf ca 1200 Meter über dem Flugplatz geschleppt (ca. 10 Minuten). Hier wird ausgeklinkt und das Kunstflugprogramm bis etwa 450 Meter über Grund durchgeführt (ca. 7 Minuten). Danach folgt noch kurz ein Höhenabbau und die Landung. Gesamtflugzeit von Start bis Landung ca. 20 Minuten. Wenn Sie möchten bekommen Sie auch noch ein Video von ihrem gesamten Flug. (Ähnlich wie das Video unterhalb, aber ungeschnitten.)


Kunstflugvideo :)


Beispiel eines Kunstflugprogrammes

Nr. Figurenbeschreibung
1 Fallende Linie 30 Grad abwärts
2 Loop
3 Humpty 30 Grad aufwärts aus normal in Rückenfluglage
4 Gesteuerte Rolle aus Rücken in Rücken
5 Rückenhalbkreis mit mindestens 45 Grad Querneigung
6 Halbe gesteuerte Rolle aus dem Rücken in Normalfluglage
7 Turn
8 Kubanische Acht mit 2 halben gesteuerten Rollen 30 Grad abwärts
9 Viertel Rollenkreis mit ganzer Rolle nach innen
10 Viertel Kleeblatt
11 Rolle in vier Zeiten
12 Steigende Linie 30 Grad aufwärts
Quelle: DAeC